MICRO-NEEDLING

Was ist Micro-Needling und wie funktioniert es?

Durch das kurzzeitige Eindringen der feinen Nadeln in die oberste Hautschicht, wird der Haut suggeriert es liege eine Verletzung vor. Dadurch entsteht ein „Selbstheilungsprozess der Haut“, sie versucht so schnell als möglich „die Verletzungen zu reparieren“ und produziert somit vermehrt Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure. Dies sind essentielle Stoffe für Elastizität und Festigkeit für das Bindegewebe! Durch dieses körpereigene Verfahren können Narben „aufgefüllt“ werden, Fältchen verschwinden und das Gewebe wird sichtbar straffer und fester.

Wie läuft eine Behandlung ab?

Das zu behandelnde Hautareal wird gründlich gereinigt und desinfiziert. Danach wird Hyaluronsäure und ein, auf das Hautproblem gezielter Wirkstoff, aufgetragen. Mittels Micro-Stampler werden Mikronarben erzeugt, der Wirkstoff dringt ein und der körpereigene Selbstheilungsprozess startet.

Welche Indikationen sprechen für eine Behandlung?

  • Grossporigkeit
  • Aknenarben
  • Narben generell
  • Schlaffes Gewebe bzw. Haut
  • Falten  

 

Was spricht GEGEN eine Behandlung?

  • Akute Akneentzündungen
  • Infektiöse oder entzündliche Hauterkrankungen
  • Akute Herpes
  • Hautkrebs
  • Bluter oder Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten
  • Strahlen oder Chemotherapie
  • Unkontrollierte diabetes mellitus

  

Wieviele Behandlungen werden benötigt?

Je nach Hautbeschaffenheit bzw Hautproblem werden unterschiedlich viele Behandlungen empfohlen.

In welchem Zeitabstand sollen die Behandlungen stattfinden?

Je nach Hautbeschaffenheit bzw Hautproblem wird eine Behandlungspause von 4 bis 6 Wochen empfohlen.

Bin ich gleich danach gesellschaftsfähig?

Es entstehen grundsätzlich keine Ausfallzeiten. Die Haut kann jedoch bis zu 2 Tagen gerötet und geschwollen sein. Nach der Behandlung sollte KEIN Make-up aufgetragen werden!

Wann sieht man erste Resultate?

Man spürt bereits nach der ersten Sitzung eine Straffung und Festigung des Gewebes. Das endgültige Resultat hängt natürlich von der Ausgangssituation ab.  Das Micro-Needling ist ein nicht-ablatives Verfahren.  Im Vergleich zu anderen minimalinvasiven Verfahren wie  Dermabrasion und Laserbehandlungen bietet Needling den Vorteil, dass die Haut dadurch nicht dünner wird, sodass hierbei keine gesteigerte Empfindlichkeit gegenüber Umwelteinflüssen wie Sonneneinstrahlung oder Pigmentierungsstörungen zu verzeichnen sind. Das Micro-Needling kann deshalb beliebig oft wiederholt werden. Außerdem können mit dem Needling Areale behandelt werden, für die es keine operativen Lösungen gibt, wie Dekolleté oder Lippen.

Welche Vorteile bringt das Micro-Needling mit sich? 

  • Porenverfeinernd
  • Verfeinerung der gesamten Hautbildes
  • Hautverjüngung
  • Narbenauffüllend bzw. –ausgleichend
  • Straffung erschlaffter Haut

Welche Risiken und Nebenwirkungen gibt es?

Die Behandlung erfolgt nicht komplett schmerzlos. Die Nadeleinstiche sind leicht zu spüren. Rötungen und Schwellungen gleich nach der Behandlung sind völlig normal, sollten aber spätestens nach 2 Tagen abgeklungen sein. In seltenen Fällen kann es zu Hämatomen (Blutergüssen) kommen, diese heilen jedoch ohne Narbenbildung komplett aus.